Donzdorfer Noda Biag´r in Calasparra

Donzdorfer Noda Biag´r in Calasparra

Unsere Partnerstadt Calasparra war anlässlich des Besuches zur Fasnet und Feier des 10- jährigen Bestehens von „Europabaum“ 2016 in Donzdorf so begeistert von den Noda Biag´r, dass sie spontan nach Calasparra eingeladen wurden.

Bis dahin waren noch einige organisatorische Herausforderungen zu meistern. Endlich war es soweit und am 30. August brachen 27 gespannte Noda Biag´r zusammen mit Mitgliedern und Unterstützung des Vereins Europabaum zur Feria und Fiesta nach Calasparra auf. Die Instrumente waren da bereits in einer Holzkiste sicher verpackt in unserer Partnerstadt mittels eines Transportunternehmens auf der Straße vorausgeschickt worden und wohlbehalten angekommen. Calasparra hat ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt, das hervorragend vom Stadtrat und der Gemeinde, federführend von der Kulturstadträtin Teresa Garcia Sanchez ausgestaltet und organisiert wurde.

Neben einer Bootsfahrt auf dem Rio Segura und dem Besuch der Höhle Cueva del Puerto konnten wir auch beeindruckende Einblicke in die spanische Kultur und Essgewohnheiten bekommen. Alle waren sehr begeistert von der Vielfalt der spanischen Küche und natürlich auch von den Tapas, die bei vielen Gelegenheiten gereicht wurden.

An einem Abend kredenzte das Partnerschaftskomitee selbstgemachte Spezialitäten der Region, die phantastisch mundeten. Beim offiziellen Empfang im Rathaus durch Bürgermeister Pepe Velez bedankte sich dieser bei den Noda Biag´r für den Besuch und für die Teilnahme an der Feria. Er hob die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Donzdorf und vor allem mit Bürgermeister Martin Stölzle und Europabaum hervor und bezeichnete diese als wichtiges Fundament der Städtepartnerschaft zwischen Donzdorf und Calasparra.

Die Noda Biag´r zeigten in den darauf folgenden Tagen mit ihrer Guggenmusik bei zahlreichen Auftritten – bei der Kinderparade, bei der offiziellen Eröffnung der Feria auf dem Rathausplatz, auf der Straße, bei Vereinen und Stammtischen ihr Können und wurden anschließend zum Umtrunk mit Verköstigung eingeladen. Dabei wurden zahlreiche Zugaben eingefordert.

Bei unseren spanischen Freunden fand die Einladung zur Fasnet 2018 begeisterte Zustimmung. Ein Freund aus unserer französischen Partnerstadt Riorges, Daniel Roulet (ehemaliger stellvertretender Bürgermeister), der gerade zur Feria in Calasparra Urlaub machte, bedankte sich im Namen von Riorges für das Bestehen und das Leben unserer Partnerschaft durch solche Besuche. Außerdem lud er zum 40-jährigen Bestehen der Partnerschaft zwischen Riorges und Donzdorf im nächsten Jahr ein.

Überwältigt von der Herzlichkeit und Gastfreundschaft traten wir am 4. September, bereichert und dankbar, die Heimreise an mit der Gewissheit: Das war nicht der letzte Besuch in Calasparra.

Die Heimreise bot auch noch eine Überraschung, die dazu beitrug, dass der Aufenthalt in Spanien um einen Tag verlängert wurde. Auf dem Weg zum Flughafen in Valencia hatte der Bus eine Panne und wir verpassten den Rückflug nach Stuttgart. Dank der Reiseinsel Donzdorf war ein Rückflug für den nächsten Tag möglich. Teresa kümmerte sich rührend um uns, organisierte einen neuen Bus nach Barcelona und dort auch ein Hotel für die Übernachtung. Und das Alles an ihrem Geburtstag! Der Rückflug von Valencia wäre erst am Freitag möglich gewesen. So hatten wir noch Gelegenheit für einen Besuch in Barcelona!

Zufrieden und mit neuen Freundschaften und Erlebnissen, sind alle wieder wohlbehalten zu Hause angekommen.

 

Comments are closed.