Jugendprojekt 2019 – Pressemitteilung aus Donzdorf

Europäische Jugendbegegnung vom 14.07.-22.07.2019 in Calasparra

Vom 14.07.-22.07.2019 fand die europäische Jugendbegegnung in der spanischen Partnerstadt von Donzdorf statt – in Calasparra , in der Region Murcia, subventioniert durch das EU-Programm Erasmus+ und Jugend in Aktion.

Unter dem Motto „Die Jugend in der digitalen Welt“ machten sich 15 Jugendliche aus Donzdorf und Neusalza-Spremberg mit 3 Betreuerinnen des Städtepartnerschafts-Vereins Europabaum e.V. Donzdorf auf den Weg, um gemeinsam mit 15 Jugendlichen aus der Partnerstadt Riorges und 25 Jugendlichen aus der Partnerstadt Calasparra und ihren Betreuern, das interessante und brandaktuelle Thema zu erarbeiten.

Bereits vor der eigentlichen Reise bekamen die Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 17 die Aufgaben, sich mit der digitalen Kluft bei Jugendlichen in ihrer Umgebung auseinanderzusetzen und die vorhandenen und eingesetzten Technologien in ihren Bildungszentren darzustellen. Die Ergebnisse aller 3 Länder wurden während der Jugendbegegnung in Calasparra präsentiert.   

Im Rahmen von 5 Workshops fanden unter anderem Freizeitaktivitäten in Calasparra und in der Region Murcia statt, wie z.B. der Besuch der Regionalversammlung in Cartagena, Wassersportaktivitäten am Mar Menor, Flussabfahrt auf dem Fluss „Segura“, Höhlenbesichtigung der „Cueva del Puerto“, Kanutag auf der „Isla del Tío Juan Vacas“. Ein Höhepunkt bildete der festliche Abend im Freilichttheater „Jota Cassinello“ mit Musik und einer Quiz-Show.

Auf der Grundlage des Vortrags des Polizisten Sergio Ortega, unter anderem zuständig für Prävention und Schutz von Minderjährigen in Calasparra, reflektierten die Jugendlichen über Schutzregeln in sozialen Netzwerken und erstellten gemeinsam einen 10-Punkte-Katalog in allen drei Sprachen, wie man die sozialen Medien sicher und geschützt nutzen kann. Dieser Katalog wird allen Schulen der Partnerstädte als QR-Code zur Verfügung gestellt werden.

Als Hauptteil der Jugendbegegnung erarbeiteten die Jugendlichen mit professioneller Unterstützung und Schulung durch die örtliche  IT-Firma „Configuraciones Integrales” QR-Codes für die Denkmäler und Gebiete des Kultur- und Naturerbes von Calasparra und Umgebung. Diese Aktivitäten zeigten den Jugendlichen die Bedeutung dieser Räume und Denkmäler und die Notwendigkeit, sie zu schützen. Durch die Erstellung der QR-Codes in den drei Muttersprachen Spanisch, Französisch und Deutsch wurde gleichzeitig das Interesse an deren Verbreitung und Veröffentlichung geweckt.

Die von den Jugendlichen hervorragend erarbeiteten QR-Codes wurden am Sonntag, 
21. Juli 2019 der Öffentlichkeit präsentiert und finden sich auf der Webseite www.hermanamiento.com. Geplant ist, alle Codes  in den Schulen in den drei Sprachen zu platzieren. Die Stadt Calasparra wird die QR-Codes am Eingang zu jedem der Denkmäler und Naturräume in Calasparra anbringen.

Einmal mehr hat die gute Zusammenarbeit zwischen den Beteiligten und Institutionen der Partnerstädte Calasparra-Riorges-Donzdorf zum Erfolg dieses neuen Jugendprojekts beigetragen!

Europabaum e.V. Donzdorf bedankt sich  herzlich bei den spanischen Gastfamilien, allen Betreuerinnen und Betreuern, dem Stadtrat und der Stadtverwaltung von Calasparra, dem Comité Hermanamiento de Calasparra, dem Centre Social in Riorges, bei der Pestalozzi-Oberschule Neusalza-Spremberg, beim Rechberg-Gymnasium Donzdorf, bei Erasmus+ und Jugend in Aktion und bei allen Jugendlichen für ihre engagierte Mitarbeit!

Comments are closed.