Reaktion aus Neusalza 2012: Europa lebt davon, dass man sich kennt !

Europa lebt davon, dass man sich kennt !

 Vom 14.-21. Juli haben 11 Jugendliche unserer Region die Möglichkeit bekommen, an einem internationalen Treffen mit Jugendlichen aus Riorges ( Frankreich), Calasparra ( Spanien ) und Donzdorf ( Baden-Württemberg) teilzunehmen. Der Europabaum e.V. unserer Partnerstadt Donzdorf machte dieses Treffen mit dem Projekt „ Altern in unserer Gesellschaft- Leben im Jahr 2050“ möglich. In Krankenhäusern und  Pflegeeinrichtungen erfuhren wir, welche Betreuungsmöglichkeiten für alte Menschen bestehen und was an Problemen schon in den nächsten Jahren auf die Gesellschaft zurollt. Die Lebenserwartung erhöht sich  ständig, die Bevölkerung wächst aber nicht proportional mit und Pflege wird durch den Solidarpakt so nicht mehr finanzierbar sein.

In einem gemeinsamen Theaterstück, das Jugendliche aller Länder gemeinsam erarbeiteten, kam diese Problematik wunderbar zum Ausdruck. Derweil die Einen probten, fertigten die Anderen Kulissen an. Da war jeder gezwungen, sich irgendwie zu verständigen und das klappte besonders gut in Englisch. Auch Politiker konnten in einer Diskussionsrunde zum Thema befragt werden. Viel Spaß hatten alle bei den gemeinsamen abendlichen Treffen zum Grillen oder zur Disko, großes Staunen gab es bei den Teilnehmern während der Besichtigung des Ulmer Münsters und der wunderbaren Stadt. Obwohl uns Petrus am Sporttag nicht das beste Wetter schenkte, kämpfte jeder  um das Sportabzeichen.

Das war spitzenmäßig…..waren sich alle einig!  So wächst nicht nur Verständnis für andere Kulturen, sondern es entstanden Freundschaften über Ländergrenzen hinweg. Und spätestens jetzt hat auch der Letzte gemerkt, wie wichtig es ist, Fremdsprachen zu lernen und anzuwenden.

Ein riesengroßes Dankeschön wollen wir ganz herzlich den Mitgliedern des „Europabaumes „

sagen, die mit unglaublichem Engagement das Treffen vorbereitet haben, allen Gasteltern, die uns so liebevoll betreut haben und allen Projektverantwortlichen und Betreuern. Es war eine wunderbare Zeit und wir wollen die Kontakte unbedingt fortführen.

Lydia, Klara, Mandy, Sophia, Vivien M., Nina, Madeleine, Vivian, Janine, Rene, Kevin

Comments are closed.