8. Hauptversammlung des Vereins Europabaum e.V

8. Hauptversammlung des Vereins Europabaum e.V. am 14.2.2014
Der 1.Vorsitzende Rudi Mehn begrüßte die anwesenden Mitglieder im Gasthaus Stern und berichtete über die
Aktivitäten des Vereins im Jahr 2013:
Herausragendes Ereignis im Vereinsjahr war das Fest zur Bestätigung der Partnerschaft in Calasparra in der Zeit vom 06. bis 10. Juni 2013. Das Comité de Hermanamiento und die Stadtverwaltung von Calasparra hatten keine Kosten und Mühen gescheut, den Gästen aus Donzdorf, Riorges und Neusalza-Spremberg einen herzlichen Empfang und erlebnisreiche Tage zu bieten. Daneben wurden aber die freundschaftlichen Beziehungen nach Riorges und Neusalza-Spremberg nicht vernachlässigt:
Eine Gruppe aus Riorges nahm am Fasnetsumzug teil. Motto: „Peace and Love“.
Die Nodabiag’r gestalteten das Rahmenprogramm zum Blumenfest in Riorges.
Zum 4. Mal nahm eine Gruppe aus Donzdorf an einer europäischen Jugendbegegnung teil. Ort: Calasparra, Thema: Jugendarbeitslosigkeit in Europa
Projektleitung: Marisol Kämmerer
Zum 28. Donzdorfer Stadtfest präsentierten Neusalza-Spremberg und Riorges Spezialitäten aus ihrer Region
Zum Tag der Deutschen Einheit reisten wir mit der Combo des Rechberg-Gymnasiums in die Oberlausitz
Neben Besuchen und Reisen hat sich der Vorstand auch mit einer Reihe von zukunftsweisenden Themen befasst:
Suche nach einer Schulpartnerschaft in Irland .Mitte des Jahres haben wir(Rudi Mehn und Reinhard Deinfelder) dem Direktor der Messelberg-Gemeinschaftsschule, Herrn Ege, eine Schulpartnerschaft mit einer gleichartigen Schule in Irland vorgeschlagen. Dies wurde von der Englisch-Fachschaft sehr positiv aufgenommen. Nicht so erfreulich verlaufen unsere Bemühungen um eine passende Schule nahe Dublin. Zurzeit verfolgen wir 3 neue Wege und hoffen sehr, unser Ziel bald zu erreichen.
Sonstige Aktivitäten waren u.a. die Organisation der Spendenaktion für die Flutopfer von Neusalza, Vermittlung von Praktika-Stellen in Riorges und Donzdorf, die Neugestaltung der Homepage (Alexander Schöbel u. Angelika Weber), Übersetzungs- und Dolmetscherdienste (Marisol Kämmerer, Bettina Rilli), Vermittlung von Unterkünften für unsere Gäste (Beate Deinfelder),Organisation des Schulfrühstücks für die Gäste aus Riorges im Rechberg-Gymnasium (Armin und Blanka Schütz), Online-Organisation und -Buchung der kostengünstigeren Flugreisen nach Calasparra (Angelika Weber)sowie das Angebot der Vermittlung von Ausbildungsplätzen bzw. Praktika-Stellen an arbeitslose (junge) Menschen in Calasparra, unterstützt durch Herrn Bürgermeister Stölzle.
Es folgte ein Ausblick auf das Programm im Jahr 2014:
Zur Fasnet kommen 30 Besucher aus Riorges, zwei Besucherinnen aus Neusalza-Spremberg und erstmals 5 Gäste aus Calasparra.
Der FC Riorges besucht Anfang Mai mit knapp 50 Sportlern den FC Donzdorf und nimmt an einem Jugendturnier teil.
Die Combo des Rechberg-Gymnasiums fliegt Ende Mai zu einem Konzert nach Calasparra.
Europabaum hat einen „französischer Weinstand“ beim Genussmarkt in Neusalza-Spremberg angemeldet.
Mit den Turnern ist in der 2. Juni-Hälfte ein Besuch bei Olympique Gym in Riorges vorgesehen.
Zur Europäischen Jugendbegegnung in Riorges sind 10 Jugendliche aus Donzdorf und 5 aus Neusalza-Spremberg eingeladen. Organisator ist das Centre Social in Riorges. Thema: Lebensmittelverschwendung
Für September haben wir den ersten spanischen Schüleraustausch beim RGD geplant.
Zurzeit suchen wir noch 5 Interessenten für eine EU-Jugendbegegnung im Oktober in Cognac/ Charente. Veranstalter ist eine französische Organisation (ADIF).Über die EU-Kontaktbörse Otlas (Jugend für Europa) sind wir auf diese Veranstaltung aufmerksam geworden. Die EU bezahlt wie immer bei diesen Jugendbegegnungen 70% der Kosten, den Rest die Teilnehmer über den Eigenanteil. Für den Verein fallen keine Kosten an, sondern er organisiert kostengünstig die Reise bzw. sucht nach Interessenten und einem/r Projektleiter/in.
Für Sonntag, 16.11.14, haben wir ein russisches Männerquartett engagiert.

Kassenwartin Martina Mühlberger konnte von einer soliden Kassenlage für das Jahr 2013 berichten. Kassenprüfer Rolf Langbein bescheinigte eine korrekte und sehr übersichtliche Kassenführung und empfahl die Entlastung der Kassenwartin, der die Mitglieder einstimmig folgten. Dem Budget für 2014 stimmte die Versammlung zu.
Die anschließende Entlastung des Vorstandes, geleitet durch Bettina Rilli, erfolgte ebenfalls einstimmig. Reinhard Deinfelder übernahm die Funktion des Wahlleiters.
Wahlen:

Gemäß Satzung bzw. geänderter Geschäftsordnung standen 6 Funktionen zur Wahl.
Einstimmig gewählt wurden:
Rudi Mehn 1.Vorsitzender
Angelika Weber- Schriftführerin
Gerhart Kraner Beisitzer für Öffentlichkeitsarbeit
Marisol Kämmerer Beisitzerin für Kontakte nach Calasparra (1 Jahr)
Armin Schütz Beisitzer für Kontakte zu Stadt, Kirche, Schulen und Vereinen
Rolf Langbein Kassenprüfer

Reinhard Deinfelder bedankte sich bei allen wieder gewählten Funktionsträgern
und Rudi Mehn bei allen Vorstandskollegen/innen sowie den Mitgliedern für ihren Einsatz und ihr Engagement bei den vielfältigen Aufgaben des Vereins.