Geschichte von Europabaum e.V.

30. September bis 03. Oktober 2005
Besuch einer Delegation von 55 Personen aus Riorges in Donzdorf. Anlass ist die
Feier zum 25jährigen Bestehen der Partnerschaft. Der Bürgermeister von Riorges und der Vorsitzende des Comité de Jumelage weisen auf die Bedeutung des Miteinanders im heutigen Europa hin. Sie laden zu einem Gegenbesuch vom 18. bis 20. November 2005 in Riorges ein.

18. bis 21. November 2005
24 an der Städtepartnerschaft Interessierte aus verschiedenen Vereinen und Institutionen fahren in drei Kleinbusse nach Riorges. Auf der Fahrt und vor allem während der Vorstellung und Dokumentation der Riorger Vereine, kommen die Teilnehmer zu der Überzeugung, dass die Gründung einer Vereinigung zu einer Belebung der Kontakte führen würde. Über den Besuch wird im Mitteilungsblatt berichtet.

09. Dezember 2005
9 Teilnehmer treffen sich im ev. Gemeindehaus. Die ausführliche Diskussion ergibt, dass die Gründung einer Vereinigung in Form eines eingetragenen Vereins oder einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts wohl notwendig wird. Die Ansiedlung als Abteilung eines bestehenden Vereins wird als nicht sinnvoll angesehen. Die Rechtsform muss noch geprüft werden.

12. Dezember 2005
Treffen im Gymnasium. Aus Haftungsgründen wird wohl ein eingetragener Verein zweckmäßig sein. Ein Satzungsentwurf unter dem Arbeitstitel „Städtepartnerschaften“ wird diskutiert. Schnellstmöglich soll eine Besprechung mit Bürgermeister Stölzle herbeigeführt werden.

20. Dezember 2005
Besprechung mit Bürgermeister Stölzle. Er stimmt nach ausführlicher Diskussion der Vereinsgründung zu. Stadt und Kulturring sollen als Körperschaften Mitglieder sein. Ebenso die Schulen. Vereinszweck soll sich nicht auf Partnerschaft Donzdorf / Riorges beschränken.

22. Dezember 2005
Treffen bei Fam. Deinfelder, Zeppelinstr. 5, unter Teilnahme von Notar Weber. Der Satzungsentwurf wird besprochen und verfeinert.
Die nächste Zusammenkunft wird für den 09. Januar 2006 vereinbart, als Termin für die Gründungsversammlung wird Montag, 13. März 2006, in der Aula des Gymnasiums ins Auge gefasst.

20. März 2006
Gründung des Vereins Europabaum in der Aula des Rechberg-Gymnasiums mit 26 Mitgliedern:
Gisela Bergmann, Werner und Pia Brischar, Reinhard und Beate Deinfelder, Rosemarie Egger, Franz Fischer, Kurt und Eleonora Frey, Karin und Wolfgang Huber, Gerhart Kraner, Dorothea Kraner-Laurien, Ursula und Rolf Langbein, Renate und Rudi Mehn, Eberhard Schmid, Wolfgang Schmidt, Armin Schütz, Rosemarie und Christiane Staudenmaier, Ernst und Anne Strassacker, Hans Volz und Wolfgang Korn.

2007  
Wir definieren unsere Aufgaben innerhalb des Vorstandes, und extern zum Aufbau eines Netzwerkes, zur Organisation von gegenseitigen Besuchen, Ausstellungen, Besichtigungen und sonstigen Veranstaltungen, zum Einbeziehen von Schulen und interessierten Vereinen sowie zur Anwerbung neuer Mitglieder.

23. bis 25. Mai 2008
Wir feiern gemeinsam 30 Jahre Riorges – Elland, Donzdorf. Mit dabei ist auch eine Delegation aus Calasparra, der spanischen Partnerstadt von Riorges. Die Combo des RGD begleitet den Festakt, BM Stölzle wird Ehrenbürger von Riorges.

02. bis 04.Oktober 2009
30 Jahre Partnerschaft Donzdorf – Riorges mit 108 Gästen aus Riorges, Elland, Calasparra und Neusalza-Spremberg. Das dreitägige Programm umfasst u.a. die Einweihung des Europaplatzes, einen Festakt mit Grußworten und der Verleihung der Bürgermedaille an René James, Daniel Roulet und Anne Strassacker (posthum), einen ökumenischer Gottesdienst und den Abend der Donzdorfer Vereine.

02. bis 09. Juli 2010
Fünf Schüler des RGD nehmen zusammen mit 15 Gleichaltrigen aus Riorges und 20 aus Calasparra an einem europäischen Jugendprojekt teil: „Die Jugend, Hilfe gegen die soziale Ausgrenzung in Europa“.

28. April bis 02. Mai 2011
Europabaum ist zur Feier des zehnjährigen Jubiläums der Partnerschaft zwischen Calasparra und Riorges eingeladen. Die zehnköpfige Delegation wird in Spanien sehr freundlich empfangen und optimal über die Stadt informiert.

10. bis 17. Juli 2011
Unter dem Motto „Alle zusammen – TRIO (Müllvermeidung, -trennung, -verwertung) für eine bessere Zukunft“ organisiert das Centre Social in Riorges ein europäisches Jugendprojekt. Für Europabaum nehmen elf Jugendliche und drei Betreuer teil.

21. bis 23. Oktober 2011
Abschluss der Vereinspartnerschaft zwischen Europabaum und dem Comité de Hermanamiento de Calasparra. Der Stadtrat von Donzdorf ist noch nicht für eine Städtepartnerschaft zu gewinnen.

18. bis 21. Mai 2011
Marché Commun (Riorges, Elland, Donzdorf, Calasparra) beim Blumenfest in Riorges und Feier des zehnten Jahrestags der Städtepartnerschaft Riorges – Calasparra.

14. bis 22. Juli 2012
Europabaum organisiert das zweite EU-Projekt „Altern in der Gesellschaft – Vergleich der Systeme in Europa“. Es kommen aus Calasparra 14 Teilnehmer und 2 Betreuer, aus Riorges 12 und 3, aus Neusalza-Spremberg 10 und 2.

17. bis 20. Mai 2013
Mit den Nodabiag’r beim Blumenfest in Riorges. Europabaum zeigt eine Ausstellung zur Donzdorfer Fasnet. Es regnet „sans cesse“. Die Besucher sind dennoch begeistert.

30. Mai 2013
Weihe der neuen Vereinsfahne in der Pfarrkirche St. Martinus.

06. bis 10.Juni 2013
Die Vereinspartnerschaft zwischen dem Comité de Hermanamiento de Calasparra und Europabaum wird in Calasparra bestätigt.

13. bis 20. Juli 2013
Jugendprojekt in Calasparra: „ Die Beschäftigung von Jugendlichen für ein stärkeres Europa“ mit 10 Teilnehmern und 3 Betreuern aus Donzdorf, 4 + 2 aus Neusalza-Spremberg, 13 + 3 aus Riorges, 23 + 7 aus Calasparra-

29. Mai bis 01. Juni 2014
Europabaum stiftet die Schulpartnerschaft zwischen dem Rechberg-Gymnasium Donzdorf und dem I.E.S. Emilio Perez Piñero in Calasparra.

12. bis 20. Juli 2014
Das EU-Jugendprojekt in Riorges hat zum Thema: „Der Kampf gegen die Verschwendung von Lebensmitteln“. Aus Riorges nehmen teil: 14 Jugendliche und 3 Betreuer, aus Donzdorf 8 und 1, aus Neusalza-Spremberg 6 und 1, aus Calasparra 15 und 3.

13. bis 24 Oktober 2014
in Cognac: Zum EU-Projekt „Rate, wer heute Abend zum Essen kommt“ reisen 16 Teilnehmer aus Donzdorf und Neusalza-Spremberg.

17. bis 26. Juli 2015
Zu unserem neuen Jugendprojekt haben wir insgesamt 50 Jugendliche aus Riorges (12), Calasparra (15), Neusalza-Spremberg (3) und Donzdorf (20) mit ihren Betreuern eingeladen. Das Thema: Ein Rezept gegen die Jugendarbeitslosigkeit – das duale berufliche Ausbildungssystem in Deutschland als Chance für Europa.

01. bis 08. September 2015
In Calasparra treffen sich Erwachsene aus Calasparra (16), Donzdorf (12) und Riorges (14) zu einem EU-Projekt: „Hin zu einem engeren Europa“.

06. Februar 2016
Wir feiern 10 Jahre Europabaum. Festakt in der Aula des Rechberg-Gymnasiums mit Gästen aus Riorges, Neusalza-Spremberg und Calasparra.

17. bis 19. Juni 2016
Wie schon mehrmals reist Europabaum auch 2016 zum Oberlausitzer Genussmarkt nach Neusalza-Spremberg. Mit von der Partie sind diesmal die Donzdorfer Nodabiag‘r. Ihre Auftritte werden begeistert gefeiert. Der Marktstand unseres Vereins mit französischem Wein aus dem Roannais und Calvadonz ist gut besucht.

16. bis 23. Juli 2016
In Calasparra wird das dritte trilaterale Jugendprojekt mit Teilnehmern aus Riorges (14), Donzdorf (11), Neusalza-Spremberg (4) und Calasparra (11) durchgeführt: „Die Jugend vereint für ein grüneres Europa“.

11. bis 18. Oktober 2016
Der Schüleraustausch zwischen dem Rechberg-Gymnasium und dem IES Emilio Perez Pinero ist – wie der mit dem Collège Albert Schweitzer – inzwischen zur Tradition geworden.

24. bis 27. Februar 2017
Zur Fasnet erscheint wie jedes Jahr eine Delegation aus Riorges. Neben dem deutsch-französischen Ball gehören eine Besichtigung und natürlich der Fasnetsumzug zu traditionellen Programm.

22. bis 25. Juni 2017
Vor „Zeugen“ aus den Partnerstädte Riorges und Neusalza-Spremberg wird die Städtepartnerschaft zwischen Donzdorf und Calasparra besiegelt. Neben dem Festakt ist ein interessantes Besichtigungsprogramm vorgesehen.

29. September bis 03. Oktober 2017
Nicht wie in den Vorjahren zum Blumenfest, hat diesmal das Comité de Jumelage zum „Herbst im Roannais“ eingeladen.