Projekt: Junge Europäer kochen gemeinsam

Projekt:  Junge Europäer kochen gemeinsam

Ort: Cognac, Frankreich

13.-24.10.2014

 

Rate, wer zum Essen kommt
Dies ist der Name eines berühmten Films, in dem ein junges Paar unterschiedlicher Herkunft ihre Verwandtschaft kennenlernen möchte, bevor sie heiraten. Aber nur nach Abenteuern und Hindernissen unterschiedlichster Art und Weise akzeptieren ihre Familien diese interkulturelle Verbindung. Wir wollen mit unserem Projekt an diesen Film anknüpfen: an die dort gezeigten Wünsche und Erwartungen, Ängste, Wissen und dem unerwarteten guten Ende….
Dieses bi- bzw. trilaterale Projekt hat das Ziel, durch gemeinsames Kochen bei den 20 bzw. 30 jungen Teilnehmern  gegenseitiges Verständnis und Solidarität zu fördern. Wir wollen, dass  sich die jungen Leute über die kulturelle Vielfalt Europas, die ja bereits beim Essen beginnt, bewusst werden und sich als Bürger Europas erleben. Die Teilnehmer werden deshalb 12 Tage lang gemeinsam kochen und ihre landesspezifischen Rezepte austauschen.

Das gemeinsame Kochen und die dort anfallenden Diskussionen bringen die jungen Menschen als europäische Bürger näher und bieten eine Chance, die interkulturellen Barrieren zu überwinden. Wir glauben, dass der Themenbereich KOCHEN ein breites Spektrum sein könnte, wo sie ihre Erfahrungen, Gefühle und Traditionen einbringen und miteinander teilen können. Und vielleicht gelingt es dem einen oder anderen auch, einen Arbeitsplatz für die Zukunft zu finden.

Alle Aktivitäten werden mittels informeller Lernmethoden  und Arbeitstechniken durchgeführt.
Es gilt der Grundsatz „Learning by doing“.(Lernen durch praktische Anwendung)

Diese Arbeitsweise stimuliert bei den Teilnehmern die so bedeutende nonverbale Kommunikation, welche schließlich Sprachbarrieren überwinden hilft. Am Ende der Jugendbegegnung kommt die ortsansässige Bevölkerung in den Genuss eines Essens, das von den jugendlichen Teilnehmern gemeinsam zubereitet werden wird.
Die Projektverantwortlichen werden Videos ins Internet stellen, um andere an dieser Erfahrung teilhaben zu lassen. ADIF-TV (der lokale Fernsehsender) wird ausführlich über das Projekt berichten.

Wir werden die Gelegenheit nutzen, an einem Diskussionsforum über diesen kulinarischen Austausch teilzunehmen.

Andere Einzelheiten

Dieses bi- bzw. trilaterale Projekt richtet sich an  alle Schüler, Studenten, Auszubildende,

junge Leute die in der Gastronomie oder im Hotel arbeiten, aber insbesondere an junge Leute, die gerne kochen bzw. kochen lernen wollen und ESSEN als Brücke zwischen den Kulturen erleben lernen möchten.

VERANSTALTER: ADIF (französische Organisation für interkulturellen Austausch in Europa
Kontaktperson: Idrissa Badji   
ORT:  Foyer des Jeunes Travailleurs de Cognac
DATUM: 13.-24.10.2014 , 12 Tage (einschließlich Ankunfts- und Abreisetag).
Vorbereitungsbesuch: 1.-2-September 2014
TEILNEHMER: jedes Land schickt 10 Teilnehmer und einen Gruppenleiter, der sich aktiv bei                   allen Fragen der Erziehung, Bildung und der Organisation einbringen muss.
PARTNER: insgesamt 30 Teilnehmer aus Frankreich, Deutschland und einem skandinavischem Land. Die Aufgaben der Partner  bzw. Gruppenleiter sind: Vorschlag gemeinsamer Aktivitäten, Suchen von Teilnehmern,
Bewältigung bürokratischer Hürden, wie z.B. Organisation der Reise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.