777-Jahrfeier in Neusalza-Spremberg

777-Jahrfeier in Neusalza-Spremberg –

Donzdorfer Delegation besucht Partnerstadt

Die Donzdorfer Partnerstadt Neusalza-Spremberg feierte vergangenes Wochenende ihr 777-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass reiste eine Donzdorfer Delegation vom 28.-30. Juni 2019 in die sächsische Partnerstadt.

Vertreter der Schützengesellschaft Donzdorf 1560 e.V. waren der Einladung der Schützengesellschaft Neusalza-Spremberg gefolgt, um deren 20-Jähriges Jubiläum mit befreundeten Schützenvereinen zu feiern. Dies fand im Rahmen der 777-Jahr-Feier der Stadt Neusalza-Spremberg statt. Die Donzdorf’r Noda-Biag’r e.V. waren mit von der Partie, um bei der Eröffnungsfeier am Samstag und dem Frühshoppen am Sonntag aufzuspielen. Auch der Donzdorfer Bürgermeister Martin Stölzle nahm mit seiner Frau an der Feier teil.

Wie bereits in der Vergangenheit reiste man wieder unter der Leitung des Vereins Europabaum e.V.

Besonderer Dank gilt der Stadt Neusalza-Spremberg, insbesondere Herrn Bürgermeister Matthias Lehmann, für die Einladung, die hervorragende Organisation und das tolle Programm vor Ort. Am Samstag beeindruckte der Oberbürgermeister Thomas Zenker die Gruppe mit der Führung durch das Zittauer Rathaus. Nachdem man sich im historischen Wirtshaus Dornspachhaus mit Oberlausitzer Spezialitäten gestärkt hatte, verbrachten die Donzdorfer noch einen schönen Abend unter den Klängen der Guggenmusik, dem Spielmannszug Radeberg, Mister Joe & Band und der Band SK 5. Das fantastische Abschlussfeuerwerk mit musikalischer Umrahmung krönte die lange Thomas-Stelzer-Nacht.

Mit schönen Eindrücken und Begeisterung über die sächsische Gastfreundschaft ging es am Sonntag wieder auf den langen Rückweg ins Lautertal.

Comments are closed.