Bericht zur Donzdorfer Fasnet 2017

Le Comité de Jumelage au Carnaval de Donzdorf

Es ist schon eine lange Tradition. Freitags vor Fasnet läuft der Bus aus Riorges ein, diesmal verspätet wegen „Stauungen und Verdichtungen“ auf der Autobahn. Um 20h00 begrüßen die Gastgeber mit Helau 38 Narren aus der Partnerstadt Riorges auf dem „Europäischen Narrenbaumplatz“.

Für das Fasnetswochenende hatte der Vorstand ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet. Samstagvormittags ging es zur Stadtbesichtigung nach Kirchheim unter Teck. Den drei Gruppen zeigten professionelle Führer die wesentlichen Sehenswürdigkeiten der Altstadt – u.a. Martinskirche, Spital, Schloss und Rathaus mit Turmbesteigung. Sie erklärten auch die geschichtliche Entwicklung seit der ursprünglichen Zähringer Stadt mit dem besonderen Hinweis auf den großen Stadtbrand im August 1690, dem der gesamte Stadtkern zum Opfer fiel.

Am Abend sammelte sich das närrische Volk zum 10. Deutsch-französischen Freundschaftsball im Hasenheim. Alleinunterhalter Achim spielte zum Tanz auf, bevor die Noda-Biag’r die Stimmung weiter aufheizten. Der Auftritt des Kulturringballetts und der Einmarsch von Prinz Matze III mit Gefolge brachten weitere Höhepunkte des Abends. Der Prinz begrüßte in französischer und deutscher Sprache – vielen Dank, Prinz Matze!

Staunen erfasste vor allem die „Erstbesucher“ aus Riorges nachdem sich der 60. Umzug am Sonntag um 14h00 in Bewegung setzte. Das Wetter spielte ideal mit, so dass die Freude auf der „Europabaumtribüne“ ungetrübt blieb. Danach begrüßte Bürgermeister Stölzle Gäste und Gastgeber in der Stadthalle. Ein gemeinsames Abendessen im Martinushaus rundete das Besuchsprogramm ab. Die Vorsitzende des Comité de Jumelage bedankte sich bei allen Gastgebern für die freundliche Aufnahme und Begleitung und lud gleichzeitig zum Gegenbesuch auf Anfang Oktober nach Riorges ein.

Tränen gab es beim Abschied am Montagvormittag und das Versprechen, im nächsten Jahr wieder zu kommen.

Frühstück für französische Jugendliche

In der vergangenen Woche waren 30 Schüler mit ihren Lehrern aus Riorges und La Pacaudière zu Gast beim Rechberg-Gymnasium. Nach langer Tradition lud Europabaum die Jugendlichen mit ihren gleichaltrigen Korrespondenten am Mittwoch zu einem gemeinsamen Frühstück ein. Brezeln und süße Stückle wurden gern angenommen. Für die Vorbereitung des Frühstücks und ihren Einsatz danken wir unseren Mitgliedern Blanka Schütz und Renate Mehn, ebenso Herrn Direktor Fischer für die freundlichen Worte der Anerkennung.

10. Hauptversammlung am 26.02.2016

Der 1. Vorsitzende begrüßte die 22 anwesenden Mitglieder und stellte fest, dass die Hauptversammlung ordnungsgemäß einberufen wurde. Anträge waren nicht eingegangen.
Er ließ sodann die wesentlichen Ereignisse des Berichtsjahres 2015 Revue passieren:
–    Aus Riorges kamen zur Fasnet vom 13. bis 16. Februar 36 Gäste. Sie feierten mit ihren Gastgebern den 8. Deutsch-französischen Freundschaftsball im Hasenheim und
Weiterlesen

Ein Rezept gegen die Jugendarbeitslosigkeit

english version         Download Flyer         Download Poster

Ein Rezept gegen die Jugendarbeitslosigkeit – das duale berufliche Ausbildungssystem in Deutschland als Chance für Europa Veranstalter: Europabaum e.V. Donzdorf (Deutschland) – 17.07.-26.07.2015

Nach der Teilnahme an einer Jugendbegegnung in Calasparra im Jahre 2013 zeigten sich die Jugendlichen aus Donzdorf und Neusalza-Spremberg sehr betroffen über die hohe Jugendarbeitslosigkeit in Spanien und Frankreich. Bereits vor Ort entstand der Wille zur Unterstützung. Diesem Wunsch unserer Jugendlichen lassen wir nun Taten folgen.

Weiterlesen

Protokoll der 9. Mitgliederversammlung des Vereins Europabaum

Protokoll der 9. Mitgliederversammlung des Vereins Europabaum

am Freitag, 27. Februar 2015, um 20h00 im Gasthaus Stern, Hauptstr. 66 in Donzdorf

Der 1. Vorsitzende gab die Tagesordnung bekannt und stellte fest, dass die Mitgliederversammlung ordnungsgemäß einberufen wurde. Unter Punkt 7 soll ein Antrag behandelt werden, der von 5 jungen Mitgliedern eingereicht wurde. Weiterlesen

EU-Jugendbegegnung in Donzdorf

EU-Jugendbegegnung in Donzdorf vom 17.7.-26.7.2015

Ein Rezept gegen die Jugendarbeitslosigkeit – das duale berufliche Ausbildungssystem in Deutschland als Chance für Europa

Europabaum ist zum zweiten Mal ausführende Organisation einer EU-Jugendbegegnung. Dies wurde möglich, weil unser Erasmus +Förderantrag  durch die Europäische Kommission  bewilligt wurde.

Herzlichen Dank an alle Mitglieder des Vorstands, die den umfangreichen  Antrag bearbeitet haben.

Infos über Erasmus +

Erasmus +  ist das Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union. In ihm werden die bisherigen EU-Programme für lebenslanges Lernen, Jugend und Sport sowie die Kooperationsprogramme bei den Hochschulen zusammengefasst. Ausgestattet ist es mit einem Budget in Höhe von rund 14,8 Milliarden Euro. Mehr als vier Millionen Menschen werden bis 2020 von den EU-Mitteln profitieren.

Ziele der EU-Jugendbegegnung in Donzdorf

Durch das Projekt sollen die Jugendlichen aus Riorges, Calasparra und Cognac  das duale Ausbildungssystem kennen lernen und motiviert werden, eine Ausbildung  oder Arbeit in Deutschland aufzunehmen, um dadurch der drohenden Arbeitslosigkeit in ihren Heimatländern aktiv entgegen zu treten. Ebenso sollen sich bei dem Projekt  Firmen und Institutionen (Arbeitsagentur, soziale Dienste, Verwaltungen, Krankenhaus) vorstellen und um Arbeitskräfte werben.  Insgesamt kann dadurch ein Beitrag zur Verringerung des Fachkräftemangels in Deutschland geleistet werden.

Die deutschen Teilnehmer  aus Donzdorf und Neusalza  sollen durch die Jugendbegegnung über die Problematik der hohen Jugendarbeitslosigkeit in Frankreich und Spanien informiert  und zu solidarischem Denken und Handeln  angeleitet werden.

Wir werden hier auf unserer Homepage weiter über das Projekt berichten.

Cognac 2014: Bericht

Flädlessuppe -Kässpätzle –sächsische Quarkkäulchen und vieles mehr in Cognac (Charente)

Zu einem elftägigen kulinarischen Austausch besonderer Art reiste Mitte Oktober eine zwölfköpfige Gruppe aus Donzdorf und Neusalza-Spremberg nach Cognac. Der Veranstalter ADIF, ein Aktionsbündnis für die Integration und Ausbildung junger Menschen in Frankreich, suchte über die Kontaktbörse für EU-Jugendbegegnungen nach einer Partnerorganisation aus Deutschland. Europabaum nahm das Angebot an. Finanziert wurde das Projekt durch Erasmus + und einem Eigenanteil der Teilnehmer, sodass für den Verein keine Kosten entstanden. Weiterlesen